Starker Tobak Herr Bastian! Offener Brief des Amerika-Korrespondenten Peter Trunk

Gott sei Dank ist die Bundesrepublik Deutschland „mitschuldig“ sonst wäre ich sicher, dass das übliche Verdammen der Amerikaner noch viel geballter von den deutschen Journalisten käme.

Bei allem Respekt; die Affäre Snowden und deren Folgen mit Aktionen der Nazis und dem Konzentrationslager zu vergleichen, ist schon starker Tobak Herr Bastian. Normalerweise halte ich mich aus den Diskussionen über die bösen Amerikaner raus, aber langsam bin ich müde, immer einseitige Kritik an Amerika zu lesen, die von Journalisten geschrieben wird, die vergessen haben, dass ein Journalist in erster Linie die Aufgabe haben sollte neutral zu sein, damit er/sie von den Lesern auch ernst genommen wird.  Ansonsten wird der Journalist nichts weiter, als ein Sprachrohr einer gesellschaftlichen Gruppe, die eine bestimmte politisch Richtung vertritt. [den gesamten Artikel lesen]

Autor Claudia Fuhrmann | Veröffentlicht am 15. August 2013 um 14:57 | Kategorie: Politik | Schlagwörter: Schlagwörter: , , , |