Fernseh-Denglish

Du lebst in Deutschland. Du sprichst Deutsch. Du liest Deutsch. Und du schaust deutsches Fernsehen. Zumindest denkst Du das. Das Angebot ist überschwappend. Die Wahl fällt schwer. Und noch schwerer fällt zu verstehen, was unsere verehrten Programmmacher da im Programm so alles machen.
Eines scheint auf jeden Fall festzustehen: Deutsch können DIE nicht, oder DIE können nicht die Titel der eingekauften Massenware übersetzen. Wie sonst ist zu erklären, dass die Titel der vielen hundert Sendungen, die uns tagtäglich überschwemmen, kaum ein Mensch versteht.
Damit wir uns richtig verstehen: Es geht nicht nur um die – meist englischen – Titel. Es geht auch um die kryptischen Aneinanderreihungen von Buchstaben und Begriffen, die uns das TV-programm schmackhaft machen sollen.
Ein x-beliebiger Programm-Tag in Deutschland, und wirklich nur ein paar Beispiele.
Oakland County Jail(N24), RelicHunter(Tele5), Der Checker (DMAX), The Guardian(Sixx), Lateline(plus), Oiski!Poiski!(Kika), euromaxx(einsplus), Pocoy(Kika), X:enius(arte),Tron:Legacy /(Pro7), Without a trace (Kabel1), Fast´n´Loud(Demax), Dany´s Day(arte), Jungle (einsplus), Better things(arte),Navy C.I.S(Sat1), The big Bang Theory(Pro7), the Closer (Vox), Kung Fu Hustle(Kabel1), Rabbids Invasion(Nickolodeon- übrigens schreibt man Rabbit nicht mit t?)), BombPatrol(RTL nitro) usw. usw.
Ich hätte ja wirklich sehr gerne die Titel übersetzt. Wenn für mich irgendwie aus dem englischen Titel schon Rückschlüsse auf den Inhalt möglich gewesen wären. Und ich frage mich: Warum machen sich die Programmverantwortlichen so wenig Mühe? Oder sind die hochbezahlten TV-Fachleute überfordert? Oder – noch schlimmer – sind diese Menschen etwa gar nicht mehr interessiert an ihren Zuschauern? Man muss es fast annehmen……
Oder sollten wir vielleicht offiziell „Denglish“ als Umgangssprache in diesem Lande einführen. Warum? Nun, – ein ganz anderes beliebiges Beispiel -wenn ich die Angebote eines Homeshopping-Senders lese, wird mir klar, dass diese Deutsch-Kriminellen uns gar nichts verkaufen wollen:
Neben „FlexiWonder“ wird dort der „5-Minutes Shaper“ angeboten, gefolgt vom „Renovator Deluxe“ und dem „Abs-A-Round“. Vielleicht hilft mir ja auch der „Snake Complex“ in Zusammenarbeit mit dem „Hair Wavz“ und dem „Contur Sonic Pro“ sowie dem „Ahh Bra 1+3“. Sehr preiswert ist im Moment das „Trusty Cane 1+1 Grati!“, das ich aber nicht mehr brauche, wenn ich mir das „Wonder Core II“ bestelle. Und zum Schluss noch für nur 19,90 Euro das „NeverBite“.
Verstanden? Nein, nicht verstanden! Nicht einmal beim Anschauen der dazu gefügten Werbefotos. Bilderrätsel auf einem hohen Niveau. Also erst raten und dann kaufen – never!!!! Entschuldigung: Niemals.

Autor Hans Meiser | Veröffentlicht am 23. Juni 2014 at 14:14 | Kategorie: Gesellschaft | Schlagwörter:

Artikel kommentieren

Kommentar